Saint James

  • Die Plantation Saint James, im Nordosten gelegen, ist die grösste Rhum-Destillerie auf Martinique. Um das unter seiner Leitung stehende Hospital Fort Saint-Pierre finanziell zu... Die Plantation Saint James, im Nordosten gelegen, ist die grösste Rhum-Destillerie auf Martinique. Um das unter seiner Leitung stehende Hospital Fort Saint-Pierre finanziell zu unterstützen, errichtete Vater Père Edmond Lefébure 1765 in der Nachbarschaft eine Zuckerraffinerie mit angeschlossener Destille, die 'Habitation Trou Vaillant'. Er perfektionierte seine Herstellungsmethoden und erkor als weitsichtiger Geschäftsmann die nordamerikanischen Gebiete als neue Absatzmärkte. Aus diesem Grund wählte er mit Saint James einen englisch klingenden Markennamen. Dass James von dem Namen Jacob abstammt, einem der zwölf Apostel Jesu Christus, kam Vater Lefébure als Mann der Kirche sicherlich nicht ungelegen. Gegen Ende des 19. Jahrhundert erwarb Paulin Lambert mehrere Sugar Estates, unter anderem auch die 'Habitation Trou Vaillant' deren Rhums er bereits erfolgreich über seine Heimatstadt Marseilles importiert hatte. Er registrierte den Markennamen Saint James und versuchte seine eckigen Rhumflaschen patentieren zu lassen, was ihm zwar nicht gelang, er aber dennoch als der erste gilt, der diese Flaschenformen nutzte um Platz beim Transport zu sparen und den Glasbruch zu reduzieren. Bereits seit 1885 füllt Saint James Millésime-Rhums ab und bis heute lagern von jedem Jahrgang mehrere Flaschen in den Kellern der Destillerie. Den verheerenden Vulkanausbruch des Pelée überstand Saint James auf wundersame Weise fast unversehrt und konnte kurz darauf die Produktion bereits wieder hochfahren. Seit 1974 wird der Rum in der damals neu errichteten Anlage in Sainte-Marie produziert.

  • Saint James

    Fleur de Canne Blanc

    46.00 CHF